Sonntag, 30. Mai 2010

Trauer-und Trostkarte zugleich


Hallo,
heute sollte ich im Auftrag meiner Tochter eine Trauer- und zugleich Trostkarte werkeln, auf keinen Fall nur schwarz. So einen schweren Auftrag hatte ich noch nie, sie ist für eine Familie, die gleich 2 Kinder im Alter von 18 und 21 Jahren durch einen tragischen Autounfall verloren hat.
Ich kannte die beiden, und es ist entsetzlich schwer für mich.
Unbegreiflich- es scheint einem so sinnlos...
Jetzt zeige ich euch mal was ich gewerkelt habe.
Schwarz für Trauer und Gelb für den Trost und die Hoffnung.
Ich habe eine ähnliche Karte im Minikatalog gesehen mit dem Set Thinking of you.
Mal sehen, ob ich es dabei belasse oder eine andere Karte werkel.
Für heute ist es gut so.
Ich finde einfach keine Worte mehr...nur das hier fand ich:

Der schwankende Grund menschlicher Versprechungen macht Angst.
Der feste Halt göttlicher Verheißungen macht Mut.
Gott ist es, der mein Leben wirklich hält.
Das gibt Zuversicht. Das motiviert.
Denn- ich kann nie tiefer fallen als in Gottes Hand.
( Aus dem Buch wir sind geborgen- von Peter Hahne )


euch allen noch eine gute Woche
lg Michaela


Material der Karte:
  1. Cardstock in sonnenblumengelb, schwarz und konfettiweiß
  2. Stempelkissen in schwarz und sonnenblumengelb
  3. Stempelsets Thinking of you (Minikatalog), frisch geschnitten (Hintergrund in Gedanken bei dir),
  4. Designerpapier schwarz Tag und Nacht (Minikatalog)
  5. Minischneidewerkzeug um den Rand anzurauhen
  6. Tombow Kleber

1 Kommentar:

  1. Hallo Michaela! Deine Karte ist sehr schoen geworden, auch wenn der Anlass sicherlich kein schoener ist. Mein Lebensmotto lautet eigentlich "Alles ist fuer Etwas gut und alles kommt, wie es kommen muss". Aber in solchen Faellen ist der Sinn nur schwerlich zu erkennen.

    Liebe Gruesse

    Anja

    AntwortenLöschen